Neustart - Mai 2011

nach so langer zeit kommt der blog wieder zum vorschein. Ich brauche ein tagebuch. Und wo ist es ebsser aufgehoben als im world wide web, anonymer, unbekannter, ungelesener geht es nicht. wer kommt schon auf meine seite? keiner weiss von ihr.

 

dk hatte einen schlaganfall. als papa anrief dachte ich im ersten moment nur "lass es nicht mama sein". der wunsch wurde mir gewährt. er ist noch bewusstlos und unter narkose. ab morgen wird diese zurückgenommen. hoffentlich wacht er auf. bestes szenario: schwer gelähmt und langsam sprechen. schlechtestes: komapatient,

 

bulimie führt zu herzrhythmusstörungen, diese zu schlaganfall. süssstoff führt zu schlaganfall. trägheit führt zu schlaganfall. es ist vorbei. ich darf keine rückfälle mehr haben.

 

studium ist ganz in ordnung. die prüfungen wollen bestanden werden. kommt zeit, kommt rat.

 

liebe ist mehr als in ordnung, ich bin glücklich. schon seit fast sieben monat. ich habe mich geöffnet und werde geliebt. für mich. für alles an mir. das gute. das böse. das lachende. das weinende. das vor freude jauchzende und energiegeladene... und für das apathisch träge.

und ich? liebe ich mich? liebe ich ihn? durch ihn habe ich gelernt was an mir liebenswert ist. an ihm liebe ich seine unschuld. sein blick auf die welt. sein glaube an verbesserung. sein warmer körper. den teil zwischen hals, brust und schulter in den man sich vergraben kann. vergraben in momenten wo man einfach nur nicht da sein will.

so wie vorgestern abend.

wie kann jemand so geniales, so wortgewandtes bloss einen solchen schlag erleiden? warum?

 

ich habe eleonores kerze angezündet. make a wish

 

genug der zusammenfassung. jetzt werde ich auch in jahren wissen von welcher zeit ich hier spreche. und darum geht es mir. wissen, wo ich im frühsommer 2011 stand.

 
19.5.11 13:11
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de